Rolf Fiedler

Rolf FiedlerAnkunft in Wien am 1.3.1951
Rohgewicht: 3,52 kg
Länge: 49 cm
Lautstärke: < 135db bis zum 2. Jahr
Energieverbrauch: mäßig bis unglaublich
Pflegeverhalten: schwierig bis unerträglich

Erste künstlerische Gehversuche im Garten der Kinder.
Bevorzugte Materialien: Hölzchen, Steine und Glasmurmeln.
Unfreiwilliger Kontakt mit organisierter Wissensvermittlung. Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann der Juwelenbranche.
Aktuelle Höhe ca. 189 cm Gewicht von ca. 80000 g

Erste praktische Erfahrungen im Bereich der Wohnraumgestaltung.
Mühsame Versuche Individuelle Ideen und Formvorstellungen zu Realisieren.
Broterwerb als Schätzmeister im Dorotheum.

Erste künstlerische Betreuung durch Prof. Rubik, akademischer Bildhauer. In dieser Zeit des Experimentierens und Erfahrens entstanden die ersten nutzlosen emotional geformten Erdstücke sowie Wasserläufe und skulpturale Gefäßkeramik.

Ausstellungen

  • Galerie Besim Wien
  • Wiener Festwochen Blumengärten Wien
  • Alte Schiebekammer Wien
  • Interieur-Designmesse Wiener Hofburg
  • Schloß Bisamberg
  • Golser Kulturtage
  • MG Club Freudenau Wien
  • Kunst- und Kreativmesse Haus der Begegnung
  • „Designer-Hotel“ Triest Wien
  • Helason-Design Wien
  • Hunyadi-Schlößl – Maria Enzersdorf
  • Kunstausstellung Schloß Neugebäude Wien
  • Permanentausstellung im Atelier am Augarten

Lehrtätigkeit, Workshops und Vorträge

  • Klara Fey Pädagogisches Institut
  • Wiener Sängerknaben
  • Montessori Schule
  • Lauder-Chabad-Campus
  • Alf-Privatschule
  • Sacre Coeur
  • Psychosoziales Zentrum Mödling
  • Agora Sommerferienspiel
  • Familientage MA 13
  • Wiener Kinderfreunde
  • Kindergärten der Stadt Wien
  • St. Elisabeth HS
  • Salvatorschule
  • Lutherschule
  • Piaristen VS
  • Österreichischer Integrationsfond
  • Albertus Magnus VS
  • CA-Bank Austria Kindergarten
  • KIWI - Kindergarten
  • Sozial Pädagogisches Zentum 10
  • Integrationshaus Wien
  • Wiener Rathaus

Das Spiel mit Tonerde fördert die Wahrnehmung,
Konzentration und Entwicklung der Persönlichkeit.
Mit Hand und Herz zur Kreativität vorwärts tasten.

MIT DEN HÄNDEN TRÄUMEN DÜRFEN - MIT DEN FINGERN TANZEN LERNEN

GANZHEITLICH SEIN

FÜR EIGENE GEFÜHLE PLATZ MACHEN
SINNLICHEN WAHRNEHMUNGEN AUFMERKSAMKEIT SCHENKEN

MIT HAND HERZ UND ALLEN SINNEN IM DIALOG SEIN